auto-motor-special 04/2018 • Seite 29
erstellt am 19.02.2018

Das Museo Enzo Ferrari feiert das Jubiläum mit einer Fotoausstellung

Vor 120 Jahren wurde Enzo Ferrari geboren

Am 18. Februar 1898 wurde Enzo Anselmo Ferrari als Sohn von Alfredo und Adalgisa geboren. Schon als Kind zeigte er eine ungezügelte Leidenschaft für Motoren (der Vater hatte schließlich eine Werkstatt...) und wurde nicht nur zu einem großen Automobilhersteller, sondern auch zu einem der weltweit bedeutendsten Vertreter des „Made in Italy“ sowie zu einer der einflussreichsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts.

Modena. Zur Feier seines 120. Geburtstages wird in seinem Geburtshaus in Modena, dort wo heute das Museo Enzo Ferrari steht, eine Fotoausstellung mit Bildern aus seinen verschiedenen Lebensphasen gezeigt: von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter, von der Karriere als Rennfahrer bis hin zum Manager und Konstrukteur an der Seite von unvergesslichen Champions des Automobilsports wie Nuvolari, Castellotti und Villeneuve.

„Es ist kaum zu glauben, dass Enzo Ferrari im 19. Jahrhundert geboren wurde“, sagt Präsident und CEO Sergio Marchionne. „Seine Vorstellungen sind aktueller denn je und seine Ansätze fraglos. Er war ein Mann mit außerordentlichen Visionen und Führungsqualitäten in Bezug auf Menschen und Ressourcen, sowie einem starken Unternehmergeist und außergewöhnlichem Mut. Es stellt sich die Frage, was er mit den technischen Mitteln und dem Wissen von heute hätte erreichen können. Die Spuren, die er in der Welt hinterlassen hat, erfüllen jeden bei Ferrari mit Stolz und sind ein Aushängeschild für ganz Italien.“