• M O T O R . S P O R T
erstellt am 10.06.2024

Neuer Rekord am Red Bull Ring: MG4 Electric XPOWER setzt Maßstäbe für Elektrofahrzeuge
Foto: MG Motors

Hochspannung bei Rekordversuch

Beeindruckende Rundenzeit

Kürzlich wurde auf der legendären Formel-1-Strecke am Red Bull Ring ein offizieller Rundenrekord für ein straßenzugelassenes und serienmäßiges Elektroauto aufgestellt.

ÖSTERREICHRING (at). Nämlich durch den MG4 Electric XPOWER, gesteuert von keinem Geringeren als Rennfahrer und Ex-Formel-1-Pilot Patrick Friesacher: er steht für Geschwindigkeit und Präzision. 2005 fuhr er eine Saison lang in der Formel 1. Seitdem stellte der Österreicher sein Talent in verschiedenen Rennserien unter Beweis und ist heute als Instruktor am Red Bull Ring am Spielberg tätig.

Nach langer Vorbereitungszeit verfolgte das Team von MG Motor Austria mit Hochspannung den Rekordversuch, als Friesacher den MG4 Electric XPOWER von der Boxengasse auf die Rennstrecke lenkte. Unter den aufmerksamen Augen eines Notars, der anwesend war, um den neuen Rundenrekord für ein straßenzugelassenes serienmäßiges Elektroauto offiziell zu bestätigen, lenkte Friesacher den MG4 Electric XPOWER zu einer beeindruckenden Rundenzeit und demonstrierte damit eindrucksvoll die Performance des Fahrzeugs.

Schlussendlich setzt Friesacher mit dem MG4 Electric XPOWER einen neuen Rundenrekord für ein straßenzugelassenes und serienmäßiges Elektroauto mit einer Rundenzeit von 1:56:414 Minuten. Mit dieser Leistung wurden die Erwartungen weitaus übertroffen und der offizielle Rekord aufgestellt.

Weitere Einblicke in den Rekordversuch gibt eine Video-Kurzdokumentation, welche bei Youtube aufgerufen werden kann: https://youtu.be/bV4v1spyRqw