V O R S T E L L U N G • auto-motor-special 09/2022
erstellt am 22.07.2022

Der neue Ford Tourneo Connect - ein vielseitiges Multifunktions-Fahrzeug mit viel Platz für Familie und Arbeit
Fotos: Ford Motor Company

19 Fahrer-Assistenzsysteme an Bord und mit ...

... Allradantrieb, wenn gewünscht

Enorm vielseitig, mit überzeugendem Platzangebot, modernem Design und bestens vernetzt: das ist die  nächste Generation des Ford Tourneo Connect. Das komplett neu entwickelte Multifunktions-Fahrzeug für freizeitaktive Familien und für Kunden, die ihren Firmenwagen auch privat nutzen wollen, kommen mit bis zu sieben Sitzplätzen und in zwei Karosserielängen auf den Markt.

WIEN (at). Zu den speziellen Merkmalen des neuen Tourneo Connect zählen der flexibel nutzbare Innenraum mit großem Touchscreen-Monitor und hochmoderne Assistenzsysteme. Neu sind auch eine Allrad-Version und pfiffige Lösungen, wenn der neue Tourneo Connect als Zugfahrzeug dient.

Auf diese Weise ist der praktische Allrounder für den Freizeit-Trip mit Freunden ebenso prädestiniert wie für den beruflichen Einsatz als wendiger Transporter für Menschen und Materialien.

Wahlweise stehen für das neue Modell ein EcoBoost-Turbobenziner und ein EcoBlue-Turbodiesel in zwei Leistungsstufen zur Verfügung. Die hocheffizienten Vierzylinder leisten 84 kW/114 PS (1,5-Liter-EcoBoost-Benziner) beziehungsweise 75 kW/102 PS und 90 kW/122 PS (2,0-Liter-EcoBlue-Diesel).

Alternativ zum serienmäßigen Sechsgang Schaltgetriebe steht für den EcoBoost-Benziner und die stärkere der beiden EcoBlue-Dieselmotorisierungen auch eine Siebengang Doppelkupplungs-Automatik zur Verfügung. Der 90 kW/122 PS-Diesel ist darüber hinaus auch mit Allradantrieb - in Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe - lieferbar.

Tourneo Connect-Kunden können aus vier Ausstattungslinien auswählen: Sport, Titanium und Active. Sie zeichnen sich durch sorgsam ausgewählte Materialien und attraktiv gestaltete Oberflächen aus, die jeweils eine Premium-Atmosphäre mit einem eigenständigen Auftritt vereinen.


Im Interieur des neuen Tourneo Connect zieht das zentrale, benutzerfreundliche Touchscreen-Display sofort die Blicke auf sich

Der neue Tourneo Connect macht kurze wie längere Fahrten mit insgesamt neunzehn hochmodernen Assistenzfunktionen noch sicherer, noch entspannter und noch komfortabler. Hierzu zählen bereits serienmäßig: Pre-Collision-Assist inklusive Auffahr-Warnsystem mit Fußgänger- und Radfahrer-Erkennung, der Fahrspur-Assistent inklusive Fahrspurhalte-Assistent, der Berganfahr-Assistent, Parksensoren vorne und hinten, ein Müdigkeitswarner, eine Geschwindigkeitsregelanlage mit einstellbarem Geschwindigkeitsbegrenzer.


Weitere Assistenzsysteme hat Ford für den neuen Tourneo Connect sinnvoll gebündelt, es reicht bis hin zum
Anhänger-Assistenz-Paket. Die gewünschte Zielposition des Anhängers wird über
den Einstellknopf der Außenspiegel, der in diesem Fall wie ein Joystick fungiert, auf dem Monitor der Rückfahrkamera markiert - das Lenken wird vom System übernommen. Mit seinen Sensoren erfasst es die Abmessungen des Trailers und zeigt den eingeschlagenen Weg des Anhängers zudem über Leitlinien auf dem zentralen Monitor an.


Premiere in der Tourneo Connect-Baureihe feiert ein Allradsystem. In Kombination mit dem 90 kW/122 PS starken EcoBlue-Turbodiesel und Sechsgang-Schaltgetriebe verbessert es die Traktion auf glatten Untergründen deutlich.

Die Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse geschieht in Abhängigkeit zu den Straßen- und Verkehrsbedingungen automatisch und kaum merklich. Das Platzangebot im Innenraum bleibt vom Allrad-Antriebsstrang unberührt. Kunden, die mit dem Allrad-Tourneo auch ruppige Wege unter die Räder nehmen wollen, können ihr Fahrzeug zudem ab Werk mit einem Unterfahrschutz für den Motor ausstatten lassen.


T R A U M . W A G E N • auto-motor-special 05/2022
erstellt am 18.03.2022

Bentley ist weiterhin die beliebteste Marke im oberen Luxussegment, im Bereich von 200.000 bis 250.000 Euro
Foto: Bentley Motors

Zahlen lügen nicht

Vor den Vorhang!

Bentley Motors gab die Finanzergebnisse der Luxusmarke für das Jahr 2021 bekannt, die die Rekordabsatzzahlen des Unternehmens im selben Zwölfmonatszeitraum ergänzen. Der operative Gewinn stieg auf 389 Millionen Euro, das sind 369 Millionen Euro mehr als im Jahr 2020.

SALZBURG (at). Der Umsatz erreichte im vergangenen Jahr 2,845 Milliarden Euro. Ein höheres Maß an Individualisierung und ein Modellmix, der von Speed-, Mulliner- und Hybrid-Modellen dominiert wird, führten dazu, dass der durchschnittliche Umsatz pro Luxusfahrzeug gegenüber 2020 um acht Prozent stieg. Dies trug zu einer beeindruckenden Umsatzrendite von 13,7 Prozent bei.

Bentley hatte bereits bekanntgegeben, dass im Jahr 2021 14.659 außergewöhnliche Automobile ausgeliefert wurden, eine Steigerung von 31 Prozent gegenüber dem vorherigen Rekordjahr 2020. Darüber hinaus nahm das Kundeninteresse an neuen Modellen stetig zu, sodass der Auftragsbestand zu Beginn des Jahres 2022 auf einem Rekordniveau lag.

Die Zahlen sind auch eine Bestätigung für die Wertschätzung, die Kunden der jüngsten Modellreihe im Luxussegment entgegenbringen, sowie für die bahnbrechende Beyond100-Strategie von Bentley, die darauf abzielt, bis 2030 vollständig klimaneutral zu sein. Diese Initiative wird durch ein zehnjähriges Investitionsprogramm im Werk Crewe unterstützt, das mit einer Summe von drei Milliarden Euro das größte Umgestaltungs- und Investitionsprogramm in der Geschichte von Bentley darstellt.

Das Unternehmen plant, ab 2025 fünf Jahre lang jedes Jahr ein neues Elektromodell zu bauen und die gesamte Modellpalette zu elektrifizieren.