E L E K T R O . M O B I L • auto-motor-special 12/2022
erstellt am 11.12.2022

Dynamisch, effizient und nachhaltig nimmt der Škoda Enyaq RS iV die Straßen Europas unter die Räder
Foto: Škoda

Škoda mischt den Elektro-Sektor auf

Geballte Ladung

Mit der neuen Top-Version des batterieelektrischen SUV erweitert Škoda Auto seine sportliche RS-Familie um ein zweites rein batterieelektrisches Modell neben dem Enyaq Coupé RS iV.

SALZBURG (at). Der Enyaq RS iV verfügt über zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von insgesamt 220 kW und Allradantrieb, die Reichweite beläuft sich auf mehr als 500 Kilometer  im WLTP-Zyklus. Neben den beiden Design Selections RS Lounge und RS Suite und einer umfassenden Serien- und Sicherheitsausstattung bietet Škoda für den Enyaq RS iV die beiden neuen Optionspakete Advanced und Maxx für eine noch übersichtlichere Angebotsstruktur.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h und damit um 20 km/h höher als bei den anderen Enyaq iV-Modellen. Für eine maximale Reichweite von mehr als 500 Kilometern im WLTP-Zyklus sorgt neben der 82-kWh-Batterie und einer hohen Energieeffizienz auch der hervorragende Luftwiderstandsbeiwert von cw 0,265. Eine maximale Ladeleistung von 135 kW ermöglicht an geeigneten Ladesäulen ein noch schnelleres Aufladen. 

Großzügige Platzverhältnisse
Dank des serienmäßigen Sportfahrwerks, der Progressivlenkung und des Allradantriebs zeichnet sich der Enyaq RS iV durch eine hohe Fahrdynamik aus, zusätzlich machen ihn die markentypisch großzügigen Platzverhältnisse für bis zu fünf Personen zum perfekten Begleiter im Alltag.

Die konzeptionellen Vorteile des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) aus dem Volkswagen Konzern wie etwa der wegfallende Mitteltunnel oder der lange Radstand von 2.768 Millimetern sorgen vor allem im Fond für viel Beinfreiheit. Das Kofferraumvolumen beläuft sich auf 585 Liter, nach dem Umklappen der Rücksitzlehnen reicht der Platz für bis zu 1.710 Liter Gepäck.

Als Teil der Enyaq iV-Familie ist der rein batterieelektrische RS iV lokal emissionsfrei, zudem setzt Škoda konsequent auf wiederverwertbare und wiederverwertete Materialien wie recycelte Kunststoffe oder Altglas und senkt auf diese Weise den CO2-Ausstoß während des Produktionsprozesses.

Nicht vermeidbare Emissionen kompensiert Škoda Auto mit zertifizierten Carbon Credits und liefert so alle Enyaq iV-Modelle bilanziell CO2-neutral an seine Kunden aus.