M O D E L L . V O R S T E L L U N G • auto-motor-special 11/2021
erstellt am 19.10.2021

Der neue Ford Focus: Überarbeitetes Design, erweiterte Konnektivität und neue Optionen bei elektrifizierten Antrieben
Foto: Ford Motor Company

Ford Focus: Hochmoderne Assistenz-Systeme -

Umfassende Aufwertung

Die Ford Focus-Baureihe erhält eine umfassende Aufwertung: Die weltweit erfolgreiche Baureihe aus der kompakten Mittelklasse startet mit frischem Schwung und noch schärferem Design, hochmodernen Assistenz- und Konnektivitäts-Funktionen sowie vielen praktischen Verbesserungen neu durch.

WIEN (at). Im Mittelpunkt des Facelifts, das sich auf die fünftürige Limousine und auf die Kombi-Version Turnier gleichermaßen bezieht, stehen in erster Linie Verbesserungen, die den Aufenthalt an Bord für den Fahrer und seine Passagiere noch angenehmer, komfortabler und sicherer machen.

Dies beginnt bereits bei den Ausstattungslinien, die sich nun klarer optisch und inhaltlich voneinander unterscheiden, und reicht über die neueste Generation des Kommunikations- und Entertainmentsystems Ford SYNC 4 bis hin zu praktisch-intelligenten Lösungen für das Gepäckabteil der Turnier-Version.

Der Einstiegspreis  beträgt 23.300 Euro für die Limousine beziehungsweise 24.550 Euro für den Turnier (jeweils Benziner, Ausstattungsversion Cool & Connect).

Auch der von Ford Performance entwickelte Ford Focus ST überzeugt mit
einem neuen Auftritt.  Das sportliche Top-Modell der Ford Focus-Baureihe ist, wie bisher, als fünftürige Limousine und in der Kombi-Variante Turnier verfügbar - und zwar als 2,3-Liter-EcoBoost-Turbobenziner wahlweise mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder mit einem Siebngang-Automatikgetriebe (Wandler). Der bislang für Limousine und Turnier ebenfalls lieferbare EcoBlue-Turbodiesel mit 140 kW/190 PS wird nicht mehr angeboten.

Verkaufspreise: ab 41.650 Euro (Ford Focus ST, fünftürige Limousine)
beziehungsweise ab 42.900 Euro (Ford Focus ST, Turnier). Preise inkl. MwSt und NoVA.