auto-motor-special 11/2017 • Titelseite
erstellt am 26.09.2017

Porsche setzt Vorteile aus dem Rennsport um: Panamera als Plug-in-Hybrid

Stromaufwärts

Porsche weitet sein Hybrid-Angebot aus: Auch die Modellreihe des Panamera Sport Turismo wird von einem leistungsstarken Plug-in-Hybrid gekrönt. Beim neuen Topmodell, dem Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, wird ein Vierliter-V8-Motor mit einem Elektromotor kombiniert. Daraus ergibt sich eine Systemleistung von 500 kW bzw. 680 PS.

Salzburg. Bereits knapp über Leerlaufdrehzahl stehen 850 Nm Drehmoment zur Verfügung. Das sorgt für eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 3,4 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h. Der Durchschnittsverbrauch im Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) liegt bei 3,0 l/100 km. Rein elektrisch und somit lokal emissionsfrei kann der stärkste Sport Turismo bis zu 49 Kilometer weit fahren.

Wie bereits beim Topmodell der Panamera-Sportlimousine zeigt Porsche nun auch beim Sport Turismo das große Leistungspotenzial der Hybridtechnologie auf. Die Boost-Strategie des serienmäßig allradgetriebenen Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo wurde vom Supersportwagen Porsche 918 Spyder übernommen.

Bereits ab 1.400 U/min stellen der V8-Biturbo (404 kW bzw. 550 PS) und die E-Maschine (100 kW bzw. 136 PS) das maximale Systemdrehmoment von 850 Nm zur Verfügung. Die im Hybrid-Modul verbaute Trennkupplung wird durch einen Electric Clutch Actuator elektromechanisch betätigt.

Für die Kraftübertragung an das serienmäßige adaptive Allradsystem Porsche Traction Management (PTM) sorgt das schnell schaltende Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) mit acht Gängen. Der E-Performance-Antrieb ermöglicht den Sprint von null auf 100 km/h innerhalb von 3,4 Sekunden. Nach weiteren 8,5 Sekunden ist die 200-km/h-Marke erreicht. V-max laut Porsche: 310 km/h.

Konzeptionell bietet das Spitzenmodell alle Vorteile der neuen Sport Turismo-Reihe, die sich durch das avantgardistische Design ergeben. Die im Vergleich zur Sportlimousine höhere Dachlinie erleichtert hinten das Ein- und Aussteigen und gewährt dort deutlich mehr Kopffreiheit. Die Nutzbarkeit des Gepäckraums profitiert von der weit öffnenden, serienmäßig elektrisch betätigten Heckklappe und der nur 628 Millimeter niedrigen Ladekante. Auch der Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo ist mit einer dreisitzigen Rückbank ausgestattet.

Der Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo ist ab sofort bestellbar, die Preisspirale beginnt sich in Österreich ab 192.059* Euro zu drehen.

*Unverbindlicher, nicht kartellierter Richtpreis inkl. NoVA , MwSt., inkl. länderspezifischer Ausstattung und Fracht.