auto-motor-special 09/2017 • Seite 18
erstellt am 07.08.2017

Volkswagen T-Roc: Avantgardistische Linien, Dachpartie im Coupéstil, markant-breite Frontpartie, knackige Proportionen

T-Roc bringt frischen Schwung in die Klasse der Kompakt-SUV

Angriff ist die beste Verteidigung

Der T-Roc ist das erste Crossover von Volkswagen und kommt gerade zur rechten Zeit. Weg von den Negativ-Schlagzeilen hin in die Zukunft. Neben den Stammkunden sollen weitere Interessenten angesprochen werden. Die Verkaufszahlen werden den Wolfsburger Offensiv-Weg wohl wieder einmal bestätigen.

Salzburg. Volkswagen erweitert sein Modellprogramm um ein neu entwickeltes Crossover-Modell der kompakten Klasse: den T-Roc. Umfangreich individualisierbar, innovativ digitalisiert, perfekt vernetzt. Effiziente Motorisierung inklusive: Turbodirekteinspritzer mit bis zu 140 kW/190 PS. Agil und komfortabel ausgelegt und avantgardistisch designt.

Mit dieser Konfiguration bringt das neue Crossover von Volkswagen frischen Schub in die Klasse der kompakten SUV. Knackige Dimensionen außen, hohe Funktionalität innen: Fünfsitzer, 445 Liter Kofferraum.

Ein wahlweise front- oder allradgetriebener - serienmäßig inklusive Fahrerlebnisschalter 4MOTION Active Control - Allrounder, der die Souveränität eines SUV mit der Agilität eines sportlichen Kompaktmodells verbindet, so VW. „Der T-Roc setzt einen neuen Maßstab im boomenden SUV-Segment“, sagt Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen: „Mit seiner Funktionalität, Fahrdynamik und Technologie verkörpert der T-Roc alle guten Volkswagen Qualitäten; unsere SUV-Offensive gewinnt durch ihn weiter an Dynamik.“

Antreten wird der T-Roc im Segment der 20.000-Euro-Klasse (österreichischer Markt); damit erweitert Volkswagen das Programm seiner Allrounder auf das Segment der kompakten SUV. Die Markteinführung ist in Österreich für Ende November dieses Jahres geplant, der Vorverkauf startet schon im September.

Fotos: Volkswagen

Durchstarten soll der T-Roc auf nahezu allen wichtigen Märkten der Welt. Für Europa wird das neue SUV im portugiesischen Werk Setúbal (bei Lissabon) gefertigt. Jürgen Stackmann, Vorstandsmitglied für die Geschäftsbereiche Vertrieb, Marketing und After Sales, zu den Absatzmärkten für den T-Roc: „Nahezu 80 Prozent der Kompakt-SUV werden derzeit in Europa und China verkauft. Zunehmend an Bedeutung für diesen SUV-Typ gewinnen zudem Brasilien, Indien, Russland und die USA. Wir gehen davon aus, dass sich das jährliche Volumen dieser Kompakt-SUV weltweit in den nächsten zehn Jahren von heute rund 6,4 Millionen Einheiten auf etwa 10,6 Millionen Fahrzeuge vergrößern wird.‘‘