auto-motor-special 03/2018 • Seite 23
erstellt am 16.01.2018

Im Modelljahr 2018 verfügen der neue Subaru Impreza - als inzwischen fünfte Modellgeneration (Bild oben) - als auch die zweite Auflage des Subaru XV über jeweils sieben Airbags, darunter einen Knie-Airbag für den Fahrer. Ein überarbeiteter Sitzgurt verringert zusätzlich das Verletzungsrisiko und schützt alle Insassen bei einem Unfall noch effektiver. 

Euro NCAP kürt Subaru XV und Subaru Impreza zu den sichersten Familienautos

Klassenbeste

In der Klasse der kompakten Familienautos erzielten der neue Subaru XV und Subaru Impreza im Euro NCAP Crashtest die höchsten Bewertungen. Ausgezeichneter Insassen- und Fußgängerschutz sowie Eyesight und die neue Subaru Global Platform sorgten für das herausragende Gesamtergebnis.

Der neue Subaru XV und der neue Subaru Impreza sind laut Euro NCAP Crashtest die sichersten Fahrzeuge in der Klasse der kompakten Familienautos. Kein anderes der in derselben Kategorie getesteten Fahrzeuge erzielte 2017 so hohe Bewertungen wie die beiden Subaru-Modelle.Vor allem beim Insassenschutz – sowohl Erwachsene als auch Kinder – punkten der Impreza und der XV mit über 90%. Die Fußgängersicherheit und das serienmäßig verbaute Assistenzsystems Eyesight wird ebenfalls in höchsten Tönen gelobt. Unter dem Strich steht daher laut den Testern eine 5-Sterne-Bewertung des Euro NCAP Crashtest zu Buche.
 
„Wir sind stolz, dass der neue Subaru XV und der Impreza den Klassensieg bei Euro NCAP einfahren konnten. Es ist eine besondere Auszeichnung für die beiden neuen Modelle. Der Titel ‚Sicherstes kompaktes Familienfahrzeug‘ und diese Ergebnisse bekräftigen das Subaru-Bekenntnis, immer sicherere Autos zu bauen. Der neue Subaru XV und der Impreza sind für ein Höchstmaß an Sicherheit konzipiert – dank fortschrittlicher serienmäßiger Assistenzsysteme, der neuen Subaru Global Platform und dem Eyesight-System“, kommentierte Masamichi Kudo, Präsident und CEO von Subaru Europe, das erfreuliche Ergebnis.
 
Als erste Modelle in Europa basieren der Subaru XV und der Impreza auf der neuen Subaru Global Platform. Diese Innovation hebt Sicherheit, Fahrdynamik und Fahrkomfort auf ein neues Niveau. Mit der erhöhten Steifigkeit (vordere seitliche Biegesteifigkeit + 90 Prozent, Torsionssteifigkeit + 70 Prozent, vordere Aufhängungssteifigkeit + 70 Prozent, hintere Unterrahmensteifigkeit + 100 Prozent) verbessert sich auch die Absorption der im Falle einer Kollision auf das Fahrzeug wirkenden Kräfte um bis zu 40 Prozent gegenüber aktuellen Modellen.

Damit es gar nicht so weit kommt, setzt Subaru auf präventive Sicherheit: bei beiden Modellen ist serienmäßig das Eyesight-Fahrerassistenzsystem mit an Bord. Dieses Notbremssystem überzeugt im Euro NCAP Crashtest mit sehr guten Leistungen und überwacht mit Hilfe einer Stereokamera zuverlässig den Bereich vor dem eigenen Fahrzeug. Bei Bedarf wird automatisch eine Notbremsung eingeleitet, mit der sich Unfälle vollständig vermeiden oder zumindest deren Schwere verringern lassen. Zu Eyesight gehören zusätzlich Spurhalte-, Spurleit- und Anfahrassistent, die den Fahrer im Alltag unterstützen.

Als erste Modelle in Europa basieren der Subaru XV und der Impreza auf der neuen Subaru Global Platform. Diese Innovation hebt Sicherheit, Fahrdynamik und Fahrkomfort auf ein neues Niveau.                                                                                                                                                                Fotos: Subaru