auto-motor-special 03/2019 • Seite 07
erstellt am 27.01.2019

Boxermotor, kompakt konstruiert und tief eingebaut, symmetrischer Allradantrieb, Automatik-Getriebe mit zwei variablen Riemenscheiben und Metallband (Stahlriemen)

Fotos: Subaru/igm/bolzano

Autotechnik leicht verständlich

Schnurgerader Weg

Subaru macht es vor: hochwertige Technik ohne Umschweife. Leicht verständlich, wenn frau/mann sich ein wenig damit auseinander setzen. Was steckt hinter den Begriffen?

Mieders/Stubaital (at). Es stehen Fachausdrücke im Raum wie Symmetrical AWD, Lineartronic, CVT, ATV, Eye Sight und X-Mode. auto-motor-special bringt Hintergründiges zum Vorschein, bzw. legt die entsprechenden Links.

Boxermotor? Ja gerne: Porsche, Alfa Romeo und Volkswagen setz(t)en ebenfalls auf ihn. Dem Autor besonders gut in Erinnerung, der Boxer in seinem VW 1500 Stufenheck, der Zugang war allerdings nicht ganz so einfach wie bei den Subarumodellen. Volkswagentypisch war der 45 PS starke Motor im Heck eingebaut, darüber gab es noch einen Kofferraum - heute würde man Stauraum schreiben.

 


Das EyeSight-Assistenzsystem kombiniert das Notbremssystem mit Kollisionswarner, bietet einen Anfahr-Kollisionsschutz, eine adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung, einen Spurleitassistenten, einen aktiven Spurhalteassistenten. Radargestützten Spurwechsel- und Querverkehrassistenten (SRVD) gibt es in den höheren Ausstattungsvarianten.

Weitere Informationen erhalten unsere Leserinnen und Leser auch über den ams-Testbericht Subaru Impreza

X-MODE nimmt schwierigen Einsatzbedingungen im unwegsamen Gelände den Schrecken. U. a. zu finden auf Seite 20: Subaru XV- Modellvorstellung

Franzesco Bolzano