auto-motor-special 11/2017 • Seite 06
erstellt am 19.09.2017

Neues Logo, neue Kraft, gebündelt von Renault, Nissan  und Mitsubishi

Foto/Repro: Alliance 2022/bolzano

Mehr als neun Millionen Fahrzeuge auf vier gemeinsamen Plattformen

Laserstrahl

Alliance 2022, ein angekündigter Sechsjahres-Plan, hat ein neues Ziel festgelegt: die Verdopplung jährlicher Synergien auf zehn Milliarden Dollar bis zum Ende des Vorhabens. Gemeinsam wollen Renault, Nissan und Mitsubishi so der automobilen Zunft die "Wadln vieri richten".

Paris. Carlos Ghosn, Vorsitzender und Chief Executive Officer der Alliance, sagte dazu: „Ein neuer Meilenstein für unsere Mitgliedsunternehmen. Bis zum Ende unseres strategischen Plans, der Alliance 2022, streben wir die Verdopplung unserer jährlichen Synergien auf zehn Milliarden Dollar an. Um dieses Ziel zu erreichen, werden zum Einen Renault, Nissan und Mitsubishi Motors die Zusammenarbeit an gemeinsamen Plattformen, Antrieben sowie elektrischen, autonomen und konnektiven Technologien der nächsten Generation beschleunigen. Zum Anderen werden durch das Wachstum unserer Umfänge Synergien verbessert. Unser Gesamtjahresabsatz wird auf mehr als 14 Millionen Einheiten prognostiziert – mit erwarteten Einnahmen von 240 Milliarden Dollar bis zum Ende des Plans.“

Unter dem Plan Alliance 2022 werden die Mitgliedsunternehmen den Einsatz gemeinsamer Fahrzeugplattformen steigern, wobei neun Millionen Einheiten auf vier gemeinsamen Plattformen basieren werden. Der Plan wird zudem den Einsatz gemeinsamer Antriebe auf 75 Prozent des Gesamtumsatzes erweitern.

Neben Entwicklung und Einsatz fortschrittlicher Systeme des autonomen Fahrens, der Fahrzeug-Konnektivität und neuer Mobilitäts-Services plant Alliance 2022 eine große Expansion bei gemeinsam genutzten Elektrofahrzeug-Technologien.  

Zwölf neue, emissionsfreie Elektrofahrzeuge mit gemeinsamen EV-Plattformen und -Komponenten für mehrere Segmente werden bis 2022 auf den Markt gebracht werden. Im gleichen Zeitraum werden 40 Fahrzeuge mit unterschiedlichen Autonomiegraden bis hin zur vollständigen Autonomiefähigkeit eingeführt werden. Ein wichtiger Teil der neuen Mobilitäts-Services-Strategie ist [das Ziel] Betreiber von Robo-Taxis zu werden.

Ghosn führte abschließend aus: „Der Plan wird das Wachstum und die Profitabilität unserer Mitgliedsunternehmen erhöhen. Wir beabsichtigen wachsende Synergien zu realisieren, wobei drei autonome Unternehmen mit der Effizienz eines einzigen arbeiten. Seit 1999 wächst und agiert die Alliance. Mit Alliance 2022 werden wir beweisen, dass wir mit drei oder mehr Unternehmen wachsen und agieren.“

Gemessen am Umsatzvolumen, sind Renault, Nissan und Mitsubishi Motors in diesem Jahr zur größten Automobilgruppe geworden. Im ersten Halbjahr 2017 sind die Stückzahlen im Jahresvergleich um sieben Prozent auf 5,27 Millionen Einheiten gestiegen, während der aggregierte Absatz von Elektrofahrzeugen kombiniert insgesamt mehr als 500.000 Einheiten erreichte.  

Zusätzliche Synergien werden bei leichten Nutzfahrzeugen (LCV), im Bereich After-Sales sowie gemeinsam genutzten Technologien bei Elektrofahrzeugen, autonomer Antriebstechnologie, vernetzten Fahrzeugen und neuen Mobilitäts-Services erwartet. Diese werden Synergien aus bereits bestehenden konvergierten Funktionen in den Bereichen Engineering, Fertigungstechnik und Supply Chain, Einkauf und Personal ergänzen.