M O D E L L . V O R S T E L L U N G • auto-motor-special 03/2020
erstellt am 04.02.2020

Der Honda e steht für die Vision der Marke von einfacher urbaner Mobilität
Foto: Honda

Der Stromer werden immer mehr

Schnell-Lader

Der Honda e wurde erstmals 2017 als „Urban EV Concept“ vorgestellt. Die Weltpremiere der Serienversion erfolgte dann im Herbst 2019 auf der IAA in Frankfurt.

WIEN (at). Honda bietet das neue Elektrofahrzeug in zwei Ausstattungsvarianten an. Die Basisversion des Honda e bietet eine ansprechende Reichweite und ein umfassendes Ausstattungspaket.

Der Honda e Advance verfügt wahlweise über 16-Zoll- oder 17-Zoll-Alufelgen, eine höhere Motorleistung und ein Centre Camera Mirror System, dessen Bilder im Innenspiegel anzeigt werden. Alternativ kann auch auf die klassische Spiegelfunktion umgestellt werden. Ebenfalls an Bord sind hier ein leistungsstarkes Audiosystem, eine beheizbare Windschutzscheibe, ein beheizbares Lenkrad sowie der Honda Parking.

Der moderne Elektroantrieb ist mit der Fähigkeit zum Schnellladen auf die Anforderungen des täglichen Pendelverkehrs zugeschnitten. Die 35,5-kWh-Batterie ermöglicht eine Reichweite von bis zu 222 km (WLTP) und kann in nur 30 Minuten auf 80 Prozent aufgeladen werden.