auto-motor-special 01/2018 • Seite 28
erstellt am 18.11.2017

Lassen sportlich erfolgreiche Zeiten aufleben: Dr. Friedrich Frey, Toyota Frey Austria GmbH. Rolf Schmidt Chefmechaniker. KR Friedrich Frey, Toyota Frey Austria GmbH, Franz Wittmann elffacher Rallye Staatsmeister.

Foto: Toyota Frey

Franz Wittmann, Rolf Schmidt und „ihre“ Toyota Celica Turbo 4WD

Drei Rallye Legenden wieder vereint

Der frisch restaurierte Toyota Celica Turbo 4WD wurde von seinem einstigen Piloten, dem doppelten  Rallyestaatsmeister Franz Wittmann und dem einstigen Teammechaniker Rolf „Schmidi“ Schmidt wieder eingefahren.

WIEN. Alle drei fanden sich anlässlich der gerade fertiggestellten Restaurierung des ehemaligen Rallystaatsmeisterschaftsfahrzeuges in Wien Inzersdorf, in der Importzentrale von Toyota Frey Austria GmbH  ein. Mit dabei war auch ein Pappkamerad von Franz Wittmann der anno dazumal zu Werbezwecken in den Toyota Schauräumen aufgestellt wurde.

Angetrieben wurde das Sportgerät von einem Zweiliter-Vierzylinder-Reihenmotor mit 300 PS Leistung.  Es handelte sich dabei um einen direkten Ableger des Toyota WRC Rallyeauto und wurde in Österreich in den Saisonen 1991 und 1992 eingesetzt. 1992 konnte das Team Franz Wittmann/ Jörg Pattermann mit dieser Toyota Celica Turbo 4WD mit fünf Gesamtsiegen die österreichische Rallye Staatsmeisterschaft gewinnen.

Das Auto wird nun in die Sammlung Frey übergehen, die zahlreiche historische Fahrzeuge umfasst. Hauptaugenmerk liegt bei der Sammlung auf der Marke Toyota. Bei den zahlreichen Motorrädern die in der Sammlung vorhanden sind, handelt es sich Großteils um Marken, die auch von der Firma Frey importiert und gehandelt wurden.

Es ist eine lebende Oldtimersammlung, denn die Fahrzeuge werden zu besonderen Anlässen, wie der Toyota Frey Classic,  auch bewegt.