auto-motor-special 11/2017 • Seite 17
erstellt am 10.09.2017

Lamborghini Aventador S Roadster: Open-Air-Fahrvergnügen in Reinform

Blas-Musik

Der Aventador S Roadster ist der einzige Supersport-Roadster mit V12- Mittelmotor. Neben seinen außergewöhnlichen Leistungswerten wird der einzigartige Status des Roadster durch zahlreiche Farb- und Ausstattungsvarianten ergänzt, darunter finden sich neue Materialien und die umfangreiche Verwendung von Carbonfaser.

Frankfurt. „Der neue Aventador S Roadster setzt neue Maßstäbe bei Technik und Leistung auf der Straße und der Rennstrecke Dabei erreicht bei der Roadster- Version das Fahrvergnügen eine neue Dimension“, sagt Chairman und Chief Executive Officer, Stefano Domenicali. „Der Aventador S Roadster bietet das Vergnügen des Offenfahrens ohne Kompromisse hinsichtlich Fahrdynamik oder Komfort und fügt durch die Individualisierungsmöglichkeiten eine weitere luxuriöse Dimension hinzu.“

Die eleganten, abnehmbaren Dachelemente des Hardtops wiegen weniger als sechs kg und gewährleisten durch ihre konvexe Form den Fahrgästen maximalen Platz im Innenraum. Fahrer, die den Klang des V12-Motors genießen möchten, können die Heckscheibe auf Knopfdruck elektrisch senken: In geschlossenem Zustand minimiert die Heckscheibe bei geöffnetem Dach Geräusche undLuftverwirbelungen im Innenraum.

Die vier Fahrmodi des Aventador S Roadster sind Strada, Sport und Corsa, sowie der neue Ego-Modus, wobei jeweils jeder Aspekt des Fahrverhaltens durch Steuerung von Traktion, Lenkung und Fahrwerk beeinflusst wird.

Bei einer Beschleunigung von 0-100 km/h in 3,0 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h, wie beim Aventador S Coupé, wiegt der Aventador S Roadster nur 50 kg mehr als das Coupé. Der 6,5-Liter-V12-Motor leistet die gleichen 740 PS wie das Coupé, mit einem Drehmoment von 690 Nm bei 5.500 1/min.

Das leichte ISR-Getriebe (Independent Shifting Rod) mit sieben  Schaltstufen führt automatisierte Schaltvorgänge in bis zu 50 Millisekunden aus, Fadingresistente Carbon-Keramik-Bremsen halten das potente Kraftbündel im Zaum - wenn Chauffeuse/Chauffeur rechtzeitig mitspielen. Was damit ausgedrückt werden soll, ist leicht verständlich: beim Dirigieren ist sehr viel Taktgefühl angesagt.